Termine

Neueinstieg…

in die Mannschaften ist ab dem 22.03.2019 gut möglich, denn nach der Meisterschaft werden die teams wieder neu zusammengestellt

Generalproben

am 10.03.. findet die Generalprobe zur RM Ost statt. Beginn ist 15 Uhr in der Philanhalle

RM ost

am 16.3. treten 82 Aktive zur RM Ost in Riesa an

Trainingslager Gohrau

Vom 18.-20.10.  führten die Cheerleader des SV Dessau 05 ihr jährliches Trainingslager in der JBBS Gohrau durch. Die drei Teams mit insgesamt 60 Kindern und Jugendlichen trainierten intensiv alle Elemente ihrer Sportart. Somit wurden die  Grundlagen für das Meisterschaftsprogramm geschaffen, an neuen Elementen gefeilt und die Kondition verbessert werden.

Mit Lagerfeuer, DVD Schau und wildem Stunten am Abend kam auch die Gemütlichkeit nicht zu kurz. Sowohl im Juniorteam als auch bei den Peewees „Sweet Kitties“ werden die aktuellen Neuzugänge integriert und mit den Grundlagen der Sportart vertraut gemacht.

Die Cotrainer des Juniorteams krönten ihre interne Übungsleiterschulung mit einer gelungenen Prüfungsstunde.

Am Ende des Camps wurden in verschiedenen Kategorien kleine Preise vergeben und die erlernten Elemente den Eltern präsentiert.

 

Barmer- Aktionstag 2013

Auch in diesem Jahr fand zum Saisonstart unser BARMER- Aktionstag „Deutschland bewegt sich“ mit allen aktiven Cheerleadern des SV Dessau 05 statt. Eingeladen waren Freunde, Eltern und Verwandte sowie interessierte Jungen und Mädchen, die sich schon immer mal in diesem Sport ausprobieren wollten.

Die über 70 Aktiven zeigten in dem öffentliche Training, wie vielfältig und intensiv unsere Sportart ist. Die Jüngeren konnten beobachten, an welchen Stunts und Tänzen ihre großen Vorbilder arbeiten und erhielten viel Motivation, ihnen nachzueifern. Niedlich anzusehen waren unsere Bambinis, die sich erstmals mit einem kleinem Tanz präsentierten.

Auch unsere Schnupperkandidaten erhielten eine kleine Auswertung und entsprechend ihrer Fähigkeiten eine Einladung zum Teamtraining.  Leider war wieder kein Junge dabei ..

Die Black White Cats, Cheeky Snowcats, Sweet Kitties und Bambinis bedanken sich bei den Zuscheuern für ihr Interesse und bei den Muttis fürs fleißige Kuchen backen und Kaffee verkaufen.

 

 

Summertime

Die Sommerzeit bringt wieder einiges Leben in das Cheerleaderdasein:
bei etlichen Auftritten präsentierten die verschiedenen Teams unseren Sport in und um Dessau.
(Siehe Auftrittsvideos unter Medien)
Natürlich finden auch die obligatorischen Abschlussfeiern statt (Foto: die Seniors im Trainerpool)

Trainingsfinale ist der 12.7. ab 16 Uhr im Strandbad Adria, danach findet die wohlverdiente Sommerpause statt.

Offene Meisterschaften

Nach einer kleinen Atempause starteten die Cheerleader des SV Dessau 05 bei der zweiten Meisterschaftsrunde durch:
Am 15.6. trat der B- Kader des Juniorteams Cheeky Snowcats- größtenteils noch wettkampfunerfahrene Sportlerinnen- bei den Harzer Cheeropen in Ilsenburg an. Auch ein Groupstuntteam der Juniormannschaft hat sich in der Einzelkategorie Junior Allgirl Groupstunt für diese Meisterschaft angemeldet. Das Team um Thanh Ha Nguyen nennt sich CSC High Five und hatte eine hochwertige Routine erarbeitet, die aus Verletzungsgründen dann doch nicht mit allen Schwierigkeiten gezeigt werden konnte. In der starken Konkurrenz belegten die 5 Newcomer Platz 3 und freuten sich darüber sehr.

Die Cheeky Snowcats traten im Junior Coed Level 3 nochmal gegen das team der Dymatix aus Wernigerode an, welches bei der Regionalmeisterschaft Ost schon Gegner des A- teams war. Mit einem sehr sauberen und schönen Programm überzeugten die 14 Mädchen und 1 Junge die Jury und durften den Siegerpokal mit nach Dessau nehmen.

Am Wochenende darauf, am 22. Juni fanden dann in Magdeburg auf der Seebühne im Elbauenpark die Eurocheermasters statt. Zwei Einzelteams der Black White Cats hatten sich hier angemeldet und seit April intensiv hierfür trainiert.

In der Kategorie Partnerstunt starteten die Routiniers Martin Schewe und Mandy Hauck. Mandy war durch mehrere Bänderrisse am Sprunggelenk fast ein Jahr nicht einsatzfähig und konnte erst seit April wieder richtig trainieren. Die beiden Dienstältesten der Black White Cats konnten aber auf ihren großen Erfahrungsschatz und ihren unbedingten Leistungswillen aufbauen und stellten ein schwieriges Programm zusammen. Dieses präsentierten die Beiden am Samstag souverän ohne Fehler. Zehn Paare waren insgesamt angetreten und es waren interessante und auch schwierige Vorführungen zu sehen. So war nicht einschätzbar, auf welchem Platz die Jury die beiden Dessauer setzen würde- mit dem zweiten Platz honorierte man die dropfreie Routine und löste damit einen Jubelsturm im Dessauer Lager aus.

In der Kategorie Senior Coed Groupstunt hatten sich um die beiden Flyer Clarissa Jost und Antonia Alscher wieder eine Formation unter dem Namen „BWC Wild ones“ gebildet. Nach Ausfall eines männlichen Teammitgliedes sprang hier Martin Schewe noch einmal mit ein und so konnten auch die jüngeren Sportler ein anspruchsvolles Programm zeigen. Trotz des Trainingsrückstandes zeigte sich auch dieses Team auf den Punkt konzentriert und legten eine dynamische und sehr saubere Routine vor. Die acht weiteren Teams dieser Kategorie lagen vom Level her ähnlich wenn nicht sogar höher im Schwierigkeitsgrad, aber konnten die Übungen oft nicht ganz fehlerfrei zeigen.

Das Motto der Dessauer Cheerleader, welches  sich bisher immer wieder bewährt hat „Nur das zeigen, was man wirklich kann, dieses dafür aber mit größter Perfektion“ wurde durch die Juryentscheidung nun wieder bestätigt. Obwohl man einen Saltoaufgang -der mittlerweile bei diesem Level oft gezeigt wird- aus dem Programm genommen hatte, landeten die „Wild Ones“  auf Platz zwei  und konnten somit auch einen Silberpokal mit nach Dessau bringen.

 

 

Neugründung Bambini Gruppe

Ab Donnerstag, dem 30.5. gibt es eine neue Cheerleadergruppe bei den Black White Cats- die Bambinis (Alter 3-6 Jahre).
Die Trainerin Sandra Krug, ausgebildete Ergotherapeutin und Reha- Übungsleiterin trainiert interessierte Kinder jeweils Mittwochs von 16:45 Uhr bis 17:45 Uhr. Ziel ist es, koordinative und konditionelle Grundlagen spielerisch zu vermitteln. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, also einfach mit Sportsachen am 30.5. zur Philanhalle kommen!