Termine

Neueinstieg…

in die Mannschaften ist ab dem 22.03.2019 gut möglich, denn nach der Meisterschaft werden die teams wieder neu zusammengestellt

Generalproben

am 10.03.. findet die Generalprobe zur RM Ost statt. Beginn ist 15 Uhr in der Philanhalle

RM ost

am 16.3. treten 82 Aktive zur RM Ost in Riesa an

Regionalmeisterschaft Ost 2019

Die Regionalmeisterschaften 2019 wurden diesmal für die Bundesländer Sachsen, Sachsen- Anhalt und Thüringen am 16.3.2019 in Riesa ausgetragen. 1752 Teilnehmer aus 23 Vereinen kämpften um den Landesmeistertitel und um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Für den Laien verwirrend, aber mit der Zunahme der aktiven Teams in Deutschland entzerrt sich das Meisterschaftssystem weiter, so dass es ab der neuen Saison dann tatsächlich separate Landesmeisterschaften gibt (bei uns am 8.12. 19 in der Anhalt Arena).

In diesem Jahr werden die Landesmeister nochmal innerhalb der Regios gekürt. Auch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft wird in dieser Saison noch durch ein deutschlandweites Ranking bestimmt, ab 2020 qualifizieren sich die Teams mit einer bestimmten Punktzahl.

Hier nun aber die Ergebnisse der BWC- teams:

Peewee Level 0: Mini Kitties- Platz 8 von 8 mit 5,7 Punkten

Peewee Level 1: Sweet Kitties- Platz 8 von 14 mit 6,6 Punkten (Landesmeister Sachsen Anhalt)

Junior Allgirl Level 3: Cheeky Silvercats- Platz 10 von 12 mit 4,96 Punkten

Junior Coed Level 3: Cheeky Snowcats- Platz 4 von 8 mit 5,44 Punkten (Landesmeister Sachsen- Anhalt)

Senior Coed Level 4: Black White Cats- Platz 2 von 6 (Landesmeister Sachsen – Anhalt)

Generalprobe zur RM Ost

Am 10. März 2019 präsentieren wir euch unsere Meisterschaftsprogramme bei einer öffentlichen Generalprobe. Ab 15 Uhr sind alle 5 Teams in der Turnhalle des Gymnasiums Philanthropinum zu erleben. Einlass ist ab 14:40 Uhr, der Eintritt ist natürlich frei!

Wir freuen uns auf euch!

Generalproben für den Advents Cheer Cup

Am 24.11. sind im Rahmen des Tages der offenen Tür die Generalproben der BWC- teams für den Advents Cheer Cup zu sehen. Start istt 11 Uhr mit den Cheeky Snowcats

Neue Saison gestartet

Die Teams der Black White Cheerfamily gehen mit folgenden Fakten in die Saison 2018/18:

Bambinis  3-6 Jahre
Dienstags 17-18 Uhr, Ballettsaal Philan
Trainerin: Sandra Krug

Mini Kitties  6-9 Jahre (Aufbauteam)
Freitags 15:30 – 17 Uhr , Turnhalle Philan
Mittwochs 16-17 Uhr, Ballettsaal Philan
Trainer: Sabine Haberland, Sarah Schleichert, Ella Mura

Sweet Kitties  7-11 Jahre (Leistungsteam)
Mittwochs 17- 18:30 Uhr
Freitags 17- 18:30 Uhr, Ballettsaal Philan
Trainer: Lucie Menzel, Natalie Römer, Isabel Papenroth, Melina Krause

Cheeky Silvercats  11- 15 Jahre (Aufbauteam)
Dienstags 16- 17:30 Uhr
Freitags 16- 18 Uhr, Turnhalle Philan
Trainer: Janine Malcher, Gina Walter, Sarah Schaupp

Cheeky Snowcats  11-15 Jahre (Leistungsteam)
Dienstags 17- 18:30 Uhr
Freitags 16- 18 Uhr, Turnhalle Philan
Trainer: Andrea Hausdörfer, Lara Kröhs, Aljoscha Gildemeister

Black White Cats > 15 Jahre
Freitags 18- 20 Uhr, Turnhalle Philan
Sonntags 10:30 – 12 Uhr, Turnhalle Mauerstraße
Trainer: Mandy Hauck, Lucie Menzel, Andrea Hausdörfer

Harzer Cheeropen erfolgreich

 

Zur Harzer Cheeropen am 2. Juni in Ilsenburg gab es für die Cheerleader des SV Dessau 05 eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Mit 1600 Aktiven ist diese letzte offene Cheerleadermeisterschaft der Saison bedeutend gewachsen, Teams aus Hamburg, Berlin, Niedersachsen und Sachsen nutzen inzwischen die Möglichkeiten des Leistungsvergleichs. Die „Cheeky Silvercats“ waren als B- Kader der Dessauer Jugendmannschaft im letzten Jahr nur als Startup zur Präsentation gestartet. Ein gutes Feedback der Jury hatte die Trainer ermutigt, in diesem Jahr direkt in der Konkurrenz des Junior Level 3 anzutreten. Mit 11 Teams bestand diese 2018 aber durchweg aus erfahrenen Mannschaften, welche den Schwierigkeitsgrad des Levels voll ausgereizt hatten und tolle Programme zeigten. Kurzfristig aus Verletzungsgründen auch noch ersatzgeschwächt war es das Ziel der 15 Mädchen, sauber ihr in sehr kurzer Zeit eingeübtes Programm zu zeigen. Dieses haben sie mit toller Ausstrahlung getan und die Trainer waren sehr zufrieden mit ihren Schützlingen. Letztendlich wurde es trotzdem nur der 11. Platz, welches die Mädchen doch traurig stimmte. Die Bewertungshinweise der Jury motivieren, nun weiter an höherwertigen Elementen zu arbeiten.

In die entgegengesetzte Richtung verlief die emotionale Kurve bei den Seniorcheerleadern der „Black White Cats“ Die 3 Männer und 13 Mädchen hatten nach dem nicht befriedigendem 4. Platz zur RM im März nochmal hart trainiert und motivierten sich, in Ilsenburg alles zu geben, um ihr Leistungsvermögen nochmals unter Beweis zu stellen. Die Trainer Lucie Menzel und Mandy Hauck schliffen noch weiter an kreativen Übergängen und nahmen unsaubere, wenn auch schwierigere Stunts zurück. Hier belohnte die Jury die Sicherheit und Sauberkeit der Dessauer, da diese auch mit sehr hohem Schwierigkeitsgrad verbunden war. Sechs Teams waren in der Senior Coed Kategorie Level 4 angetreten und tatsächlich gewannen die Dessauer diese Meisterschaft mit einer unglaublichen Punktzahl von über 8 von 10 maximal erreichbaren Punkten. Die Freude war riesig, sehen sich doch alle in ihrer Leistung bestätigt und für die vielen Trainingsstunden belohnt.